StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Zug von Distrikt 9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Mockingjay
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 71

BeitragThema: Zug von Distrikt 9   So Mai 10, 2015 6:44 pm

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://just-the-begin.forumieren.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 12:50 am

Firstpost
11 Uhr | Tag der Ernte
Reena & Christian


Schramm. Schramm. Grinsend schmiss ich die, jetzt, tote Maus aus dem Zug, gut das die Türen noch offen waren und ich direkt daneben stand. Als Blinde hatte man es einfach nicht leicht. Und außerdem musste ich mich immer mit Mäusen zufrieden geben, ich wollte Haut spüren. Wollte dass das Messer durch Menschenfleisch drang. Grimmig taste ich mich mit meinen Füßen vor, während ich meine Augen geschlossen hielt. Auf den Blindenstock verzichtete ich schon lange, meine Hände, Füße und Ohren waren jetzt meine Orientierungssinne.  Ich stoße mit dem Fuß gegen ein Stuhl, schiebe diesen etwas vor und setzte mich hin. Es war noch keiner da. Wo blieben den diese verdammten Tribute? Ich hatte nicht sonderlich Lust lange auf sie zu warten, ich hasste es ständig auf sie warten zu müssen. Ich streckte meine Hand aus und tastete das Essen ab, bis ich eine Birne fand die ich nahm und anfing zu essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 9:53 am

Firstpost
11 Uhr | Tag der Ernte
Reena & Christian


Hoffnung in die Tribute hatte ich nicht gerade. Sie sahen nicht danach aus als ob sie gewinnen könnten. Bei Reena hatte ich damals irgendwie Glück. Die meisten gestörten waren ja schon Tod wenn sie einem Karriero gegenüber standen, die hatte einfach die Ausbildung und die Waffen die man dafür brauchte. Ich hatte mich damals ihnen angeschlossen und das war auch eine gute Entscheidung. Die meisten taten das eigentlich nicht und wenn, dann nur weil die Karrieros ihnen einen Deal angeschlossen hatten. Ich hatte sie gefragt, sie überzeugt und war schließlich einer der wenigen der lebend raus kam.
Mein Blick wanderte zu Reesa als ich gerade ins Abteil kam. Ich musste ihr nicht sagen das ich hier war und setzte mich einfach hin. Ich sagte nicht, denn ich wusste nicht was.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 11:02 am

Reena & Christian


Während ich meine Birne aus hörte ich leise Schritte. Es war jemand der wusste wie er leise sein konnte, doch vor meinem Gehör konnte man sich nicht verstecken. Nicht mehr. Ich grinste schief, ließ die Birne achtlos fallen sodass sie unter den Tisch kullerte und sagte:"Na hallo aber auch Christian." Es konnte nur er sein, Tribute waren Trampel. Das waren sie immer, sie hatten zwar Kampferfahrungen doch das nötige Feingefühl fehlte ihnen."Freust du dich auf ein weiteres Jahr?", meinte ich und legte den Kopf schief. Zwar konnte ich die Spiele selbst nicht verfolgen, doch ich fand immer einen Idioten der es mir bis in kleinste Detail erzählte. Immer. Christian tat es ja nicht, aber es war auch nicht so das ich ihn darum gebeten hätte. Auch wenn er mir irgendwie zum Sieg verholfen hatte, schließlich war er mein Mentor gewesen. Wie auf Kommando hörte ich Schritte und jemand neues betrat den Zug, es waren schwere Schritte also vermutlich der männliche Tribut. Kurz darauf folgte der weibliche. Ich dagegen blickte in Christian Richtung, mit meinem blicklosen Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 3:03 pm

Ich sah zu wie sie die Birne fallen ließ und verdrehte die Augen. Irgendwie ging sie mir ja schon auf die Nerven. Ihre ganze Art war einfach so komisch.
"Dein Benehmen ist auch irgendwann unter den Tisch gefallen oder?", meinte ich einfach nur und warf irgendwelche Dinge auf meinen Teller.
Ich war froh das es meiner Familie gut geht, denn sonst müsste der alte Mentor von mir wieder einspringen, was ein paar Mal der Fall war. Aber gerade war ich mir nicht sicher ob er überhaupt noch lebte. DIe Mentorin die ich damals hatte war eine alte Frau die einem wegen jeder Kleinigkeit angeschrien hat.
"Ist doch jedes Jahr das gleiche. Irgendwann nervts.", miente ich nur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 10:17 pm

Kichernd legte ich den Kopf in den Nacken und erwiderte:"Es freut mich auch dich wiederzusehen." Die Tribute beachtete ich nicht, sondern nahm mir eine neue Birne. Seelenruhig fing ich an sie zu essen, doch schon einig Sekunden später hörte ich das Mädchen 'Gestörte' brummen, womit wohl eindeutig ich gemeint bin. Vollkommen ruhig strich meine Hand über den Tisch. Schließlich fand ich ein Messer und packte es. Blitzschnell hatte ich mich umgedreht und das Mädchen am Handgelenk gepackt. Was ist sie auch so bescheuert und steht dicht hinter mir? Das Messer fuhr über ihre Handfläche , nicht sonderlich tief, nur so das es Schmerz bereitete und sie erschrocken aufjaulen ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 11:20 pm

"Wiederzusehen.", wiederholte ich nur und brachte ein verbittertes Lachen aus meine Hals. Irgendwie nervte mich heute alles. Besonders die Tribute die gerade rein kamen. Normalerweise kam ich gut klar mit ihnen, solange sie mir zuhörten und die Klappe hielten. Aber manchmal waren sie auch provokant, so wie dieses Mal das Mädchen. Es waren so gesehen alles Kinder, Kinder die nicht wussten was das Leben war. Was hatten sie bis jetzt erlebt? Was wussten sie bis jetzt? Nichts. Einfach nichts.
Mein Blick glitt zu den beiden und ich streckte mich vor Müdigkeit.
Doch dann fiel mir Reesa auf.
"SAG MAL GEHT ES NOCH?", schrie ich und stand innerhalb eines Herzschlages neben Reesa und riss ihr Handgelenk nach oben. Ich verpasste dem Mädchen eins gegen den Hinterkopf. So fest, dass es ihr wehtun würde, aber nichts anrichten würde.
"Sie ist skrupellos und du kennst sie nicht, wenn sie jemand gestört nennt bin ich das!", meinte ich nur und wendete mich zu Reesa.
"Und du solltest dich zurück halten, wir werden keine verdammten Sponsoren bekommen wenn unsere Tribute schon blutend in die Arena gehen!", meinte ich wütend und packte fester zu bevor ich ganz los ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   So Jul 12, 2015 11:53 pm

Ich spürte wie das Blut über ihre Hand lief, etwas auf meiner eigene landete. Doch ehe ich weiter machen konnte fing Christian an zu brüllen und riss mein Handgelenk im selben Moment nach oben. Natürlich hätte ich versuchen können mich zu befreien, doch was brachte es schon. Deswegen ließ ich ihn einfach machen, hörte seiner kleinen Ansprache zu und verzog keine Miene. Dabei schloss ich gelangweilt die Augen und formte mit dem Mund:"Sei leise." Skrupellos wohl ein Wort dass zu mir passte und mich gleichzeitig zum Kichern brachte."Erstens ist die selbst Schuld. Hat sie nie die Spiele verfolgt? Und zweitens werden diese beiden Dumpfbacken eh nicht lange überleben, sie sind nichts weiter als Kanonenfutter", sagte ich nüchtern wobei meine Augen immer noch geschlossen waren. Als er mein Handgelenk los ließ, öffnete ich die Augen, stand auf und trat nah an ihn ran, ehe ich ihm ein Stoß vor die Brust versetzte."Weder du noch ich glauben an den Sieg von Kindern, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 6:50 am

Jetzt brachte sie mich echt zur Weißglut. Was viel ihr bitte ein?
"Selbst wenn sie es gesehen hat, die meisten ziehen in der Arena nur eine Show ab, die meisten Außendistrikte schauen sich die Spiele nicht wirklich an und wen interessiert es was für ein Blutbad du in der Arena angerichtet hast! Es geht hier nicht um dich, nur weil es dich innerlich verletzt hat das du so genannt wirst!", meinte ich wütend und starrte sie auch so an. Auch wenn sie blind war, diesen brennenden Blick würde sie spüren.
"Erstens es ist Ihre Schuld? Zweitens sie werden eh sterben? Soll ich nochmal sagen was ich damals von dir gedacht habe? Soll ich dir sagen wie schnell dich die Mentorin aufgegeben hat? Und wie sehr ich mir den Arsch aufgerissen hab damit du wenigstens einen Sponsor hast? Der dir wohlbemerkt wahrscheinlich sogar das Leben gerettet hat! Also hör auf so zu reden! Wenn du kein Bock hast Mentor zu sein, dann lass es und fahr wieder nach Hause!", schrie ich rum und sah zu den Tributen.
"Ihr beide haltet jetzt ja die Klappe und setzt euch an das andere Ende des Tisches.", sagte ich als Reesa auch schon aufstand und mir vor die Brust stieß. Was mir herzlich wenig ausmachte, sie war ein Mädchen und ich war doppelt so trainiert wie damals.
"Ich glaube daran, dass Menschen eine Stärke entwickeln können die sie selbst nicht einmal kennen.", zischte ich zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor bevor ich mich wieder hinsetzte und weiteraß als wäre nie was gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 12:00 pm

Stumm stand ich da. Der redete aber ziemlich viel, ich würde es zwar nicht zugeben oder es mir anmerken lassen. Doch einige Worte trafen mich, doch meine Miene blieb die gleiche. Schwäche zeigen tat ich nicht, niemals. Nachdem er fertig war und ich in einem Lufthauch spürte wie er sich hinsetzte, atmete ich einmal tief durch. "Na gut", meinte ich mich kühler Stimme. Das Messer was ich wieder hingelegt hatte, nahm ich wieder in die Hand, jedoch so das die Spitze nach hinten und nicht auf ihn zeigte. Ohne ein weiteres Wort verließ ich, wobei ich mich wieder mit den Füßen vor tastete, das Abteil. Sollte er mit diesen Kindern doch machen was er wollte. Noch einen Sieger würde er nicht bekommen. Wer in den Spielen nicht skrupellos sein konnte, sollte erst gar nicht versuchen zu gewinnen. Es hatte einen guten Grund warum wir Sieger, Mörder waren. Schließlich taten wir alles um unseren eigenen Arsch zu retten. Aber wenn er dies nicht einsehen wollte, selbst Schuld.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 1:22 pm

Ich hörte nur ein "Na gut" von ihr, mehr nicht. Worüber ich auch froh war. Vielleicht hatte ich wirklich recht mit meinen Worten oder es war einfach nur eine Vermutung die nicht zutraf, aber das sie ging, war fürs erste gut. Mit einem Messer. Ich wollte gar nicht wissen was sie damit anstellen würde.
Ich wartete eine Minuten die sie weg war um sicher zu gehen das sie nicht zurück kam.
"Hört nicht auf sie. Das war gerade die Einsicht, dass sie auf gewisse Art im Unrecht war.", meinte ich zu den Tributen. Ich fragte sie ob irgendwelche Fragen aufgekommen waren und beantwortete alles was kam. Reena hatte ich längst vergessen. Ich konzentrierte mich nur darauf ihnen zu helfen. Und ihnen eine Möglichkeit zu bieten ihr Leben weiterleben zu können. Meine Gedanken kreisten für einen kurzen Moment bei meiner Tochter, als der Junge sagte, dass seine Mutter jetzt alleine mit seiner kleinen Schwester war.
Bald würde ich Katie wiedersehen, was mich unheimlich freute. Durch die Vorbereitungen der Ernte hatte ich sie jetzt eine Woche nicht gesehen! Natürlich kümmerte sich Ria gut um unsere Tochter, aber trotzdem. So war das doch einfach...
Weswegen ich auch diese Hiflsbereitschaft und dieses Verlangen ihnen zu helfen verspürte. Was wäre wenn Katie aus Distrikt 9 käme? Sie lebt bei ihrere Mutter im Kapitol und somit würde sie niemals in die Spiele kommen, was mich glücklich machte aber trotzdem musste ich an all die Familien denken die ihre Kinder in den Spielen verloren hatten.
Was war eigentlich mit Reena? So viele hatten Familie die auf sie wartete, Reena machte als ob sie gar keine Familie hätte, das vermute ich zumindest. sonst würde sie sich nicht so verhalten, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 1:52 pm

Ich ging nicht in mein Zimmer, mal abgesehen davon das ich nicht wusste wo es war - besser gesagt welches genau. Und außerdem hätte ich einfach eine Avox fragen können, doch dazu hatte ich keine Lust, am Ende würde sie eh nur mein Messer in der Brust haben. Selbst Schuld. Ich lehnte mich an eine Wand, spürte die Geschwindigkeit des Zuges. Ich setzte mich langsam hin, hielt das Messer umklammert. Hatte er recht? War es jedem egal gewesen was damals bei meinen Spielen passiert ist? Oder sagte er es nur um mich zu verletzten? Und hatte er mir wirklich das Leben gerettet mit diesem einen Sponsor? Ich war felsenfest davon überzeugt gewesen ich hätte die Spiele allein gewonnen, dass der Sponsor mich gemocht hat. Das er gemocht hat was für eine Show ich ihm geboten habe. Das Messer immer noch in der Hand, drehte ich es um, sodass jetzt die Spitze nach vorne zeigte. Langsam glitt ich mit dem Messer über meine eigenen Handfläche genau wie bei dem Mädchen vorhin, spürte den Schmerz nur nebenbei - auch wenn er da war. Es war nicht dasselbe wie wenn man es bei anderen machte, doch fürs erste müsse es ausreichen. Er hatte recht, ich hatte kein Bock drauf Mentor zu sein, diese Kinder nervten mich einfach nur. Doch ich reise gerne ins Kapitol und nahm das Generve deswegen auf mich. Ich spürte wie das Blut über meinen Arm lief, über meine Handfläche. Mit einem Schwung stand ich auf, tastete mich wieder vor. Ich wollte zurück zu Christian und ihm meine Meinung geigen. Schließlich hörte ich ihre Stimmen, ich betrat das Abteil, tastete nach dem Tisch und fand ich. Mit voller Wucht schlug ich das Messer in den Tisch. "Er lügt" , zischte ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 6:35 pm

Ich zuckte nicht zusammen als sie zurück kam und das Messer in den Tisch rammte. Ich schob mir noch eine Gabel in den Mund und und lehnte mich zurück.
"Welchen Grund hätte ich?", fragte ich in einem normalen Ton und lehnte mich nach hinten. Ich war niemand der log. Ich sage nicht das ich immer richtig liege, aber ich log nicht. Ich sagte gerade heraus was ich dachte, sogar zu meiner Tochter und meiner noch Frau. Irgendwie fand ich den Gedanken gerade lustig, kaum jemand wusste das ich schon verheiratet "bin" nur meine Familie und die von Gloria. Den Ring trug ich als Kette, immer noch, während sie ihn am Finger trug. Aber einige wussten das ich ein Kind hatte, nur irgendwie verstand niemand den Zusammenhang. Dieses Jahr haben wir abgemacht, dass ich auf die Kleine aufpasse während sie die Tribute stylt, also würde ich kurz bei ihr vorbeischauen müssen.
Warum wischen meine Gedanken so extrem.
Ich sah wieder zu Reena und mein Blick war einfach nur gelangweilt. Ja. Warum sollte ich lügen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 7:02 pm

Ich grinste, ein gruseliges Grinsen, doch es galt niemanden bestimmtes. Es war einfach da. "Du kannst ihnen noch so viel einreden sie würden gewinnen, dass werden sie nicht. Denn wenn man nicht alles für sein eigenes Leben tuen will, wird man es nicht schaffen" , meinte ich. Ich ließ den Griff des Messer los und ging auf ihn zu, folgte der Richtung seiner Stimme. Ich stieß an seinen Fuß. Meine Hand, die voller Blut war und jetzt wegen der Wunde anfing zu brennen, strich ich über seine Wange - was vermutlich eine Blutspur hinterließ - und sagte: "Ist es nicht so? Hast nicht auch du getötet um deinen eigenen Arsch zu retten?" Danach drehte ich mich zu den Tribute um, eher gesagt da wo ich sie vermutete und meinte kühl: "Würdet ihr für euer eigenes Leben alles tun?" Wie erwartet bekam ich keine Antwort, was mich schnauben ließ. Meine Hand tastete über den Tisch, doch schon nach einigen Sekunden murmelte ich: "Verdammt." Ich konnte nichts finden womit ich meine Blutung stoppen konnte, doch ich war zu Stolz um einen der drei darum zu bitten, also setzte ich mich einfach auf einen Stuhl, die Hand im Schoß und ließ sie einfach bluten. Ich spürte wie meine Hose langsam nass wurde, doch das war mir relativ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 7:17 pm

Sie grinste und ich schüttelte den Kopf. War das ihr ernst? Ich hätte am liebsten laut aufgelacht, aber ich wusste sie würde noch was sagen, also schwieg ich. Doch sie lief auch mich zu. Ich folgte ihren Schritten bis sie vor mir stand und ihre Hand über meine Wange fuhr. Ich zuckte unmerklich zusammen, als ich merkte, dass ihre Hand blutete. Was hatte sie bitte gemacht?! Was hatte sie schon wieder angestellt?
Ich sah sie an und runzelte die Stirn und hörte ihr zu. Dann wendete sie sich zu den Tributen und ich wischte mir das Blut mit einer Servierte ab und sah zu ihr wie sie sich hinsetzte und irgendwas ging ihr wieder gegen den Strich. Aber mich interessierte es nicht das sie blutete.
"Ich habe gewonnen, weil mein Vater im sterben lag. Mit dem Geld was ich gewann konnte ich sein Leben retten. Mir war es egal ob ich sterben würde, ich wollte nur das meine Familie überlebt, denn meine Familie ist alles in meinem Leben. Aber keinesfalls eine Schwäche, sie sind meine Stärke.", meinte ich und brach ab, sah zu den Tributen und redete weiter.
"Wieso gewinnen Karrieros? Sie sind darauf gedrillt zu gewinnen. Um den stolz ihrer Eltern zu gewinnen. Einige haben gewonnen weil sie mit der Person in der Arena waren die sie geliebt haben. Sie wollten diese Beschützen. Andere haben gewonnen weil sie ihren eigenen Arsch retten wollten, weil sie nichts anderes zu retten hatten.", meinte ich zu den Tributen, aber irgendwie ging es auch an Reena.
"Jeder hat seinen Grund. Jeder hat seine Stärke. Und erst, wenn es drauf an kommt werdet ihr sehen, ob ihr das Zeug habt. Aber ihr dürft keines falls aufgeben. Niemals, dann ist es auf jeden Fall vorbei.", meinte ich und biss in einen Apfel.
"Der Kindergarten ist im anderen Abteil, Reena.", meinte ich schließlich einfach nur und lehnte mich wieder zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 7:31 pm

Warum hielt er immer eigentlich so große Reden? Konnte er nicht alles kurz und knackig sagen? Nein er musste große Reden schwingen und einen auf weise tun. Andere haben gewonnen weil sie ihren eigenen Arsch retten wollten, weil sie nichts anderes zu retten hatten. Ich zuckte zusammen, dieser Satz trat sowas von auf mich zu, doch schnell hatte ich mich wieder gefasst. Ich schloss meine Augen, ballte meine Hand zur Faust - wobei sich meine Fingernägel in meine Handfläche bohrte. Der Schmerz würde mich ablenken. "Ach ist er das Christian? Dann frage ich mich, was du noch hier machst" , erwiderte ich. Auf die anderen Sachen ging ich nicht ein. Ich musste zugeben, den Tribute Mut machen das konnte er, die Realität sah anders aus. Karrieros gewannen weil sie ihr Leben lang darauf trainiert wurden und Ruhm und Ehre wollten, nicht weil sie unbedingt nach Hause wollten - vielleicht lag dies auch mit bei, doch dies war ganz sicher nicht alles. Einige Minuten schwieg ich ehe ich mich leise an Christian an, auch wenn mein Stolz ziemlich angeknackst dadurch war: "Könntest du mir eine Servierte geben?" Ich knirschte mich den Zähnen, doch ich hatte jetzt schon mehrmals um mich herum gefasst und nichts gefunden. So ein Mist aber auch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 8:03 pm

Ich lachte.
"Geht es dich was an was ich hier mache? Ich hab nicht nur einen Grund hier zu sein.", meinte ich und gähnte. "Ohne mich würdest du nicht mehr Leben, Sweet Heart. Und was würde aus den ganzen armen Tributen werden wenn du alleine Mentor wärst?", fragte ich und dachte darüber nach wie das erste Jahr war. Ich lernte sie kennen und musste gleichzeitig Reena organisieren. Besser gesagt das die andere Mentorin sie nicht auseinander nimmt. Und schon war sie schwanger. Geschockt, aber Glücklich war ich damals. Ich brachte es einfach nicht übers Herz ins Kapitol zu ziehen, auch wenn meine Tochter mir eigentlich das wichtigste war. Aber mein Vater und meine Mutter, bei ihnen war es doch auch so, ich war ihnen das wichtigste. Ich konnte sie jedoch nicht ins Kapitol bringen und Katie genauso wenig ins Distrikt. Das war total auseinanderreißend...
Als mich dann Reena ansprach war ich etwas verwirrt. Hatte sie gerade ernsthaft? WOW!
"Hier.", meinte ich im normalen Ton und beugte mich vor, nahm ihre Hand und lag ihr die Servierte da rein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Mo Jul 13, 2015 8:33 pm

Wieder knirschte ich mit den Zähnen, wartete jedoch geduldig bis er mir eine Servierte gegeben hatte. Hatte er mich gerade wirklich Sweet Heart genannt? War das sein ernst?! Ich durfte nicht auf die Tribute los gehen, dass wusste ich genau, doch davon das ich ihn nicht verletzten durfte war nie die Rede. Vollkommen ruhig wischte ich mir das Blut von der Handfläche, ehe ich die - jetzt mit Blut getränkte - Servierte weglegte. Während ich dies tat, tastete ich mit meinen Finger unauffällig über den Tisch, sodass ich die Klinge eine Messer spürte. Schnell packte ich den Griff, legte mir das Messer in die unverletzte Hand, versteckte es jedoch weitgehend und drehte mich wieder zu Christian um. Wie gut das ich mich in seine Nähe gesetzt hatte.  Mein Hand legte sich auf sein Oberschenkel und ich meinte mit leiser: "Du hast recht. Ich bin total unvernünftig und ich danke dir das du trotzdem so geduldig mit mir bist." Ich schlug meine Augenlieder nieder und atmete tief ein und aus, einige Sekunden verstrichen. Meine Hand schoss vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Di Jul 14, 2015 11:52 am

Sie sagte nichts. Sie erwiderte nichts auf das was ich sagte und schwieg einfach. Innerlich würde sie jetzt wahrscheinlich kochen und eigentlich erwartete ich das sie richtig eskalieren würde, aber das passierte nicht. Sie schwieg und ich sah automatisch auf ihre Hände als sich diese bewegten. Sie tasteten nach etwas... ein Messer. Was hatte sie schon wieder vor? Gestörtes Kind.
Aber dann fing sie an zu reden.
"Danke für die Einsicht.", sagte ich als ich ihre Hand weg schlug und das Messer abwehrte.
"Wenn du noch einmal probierst, mich auf irgendeine Art und Weise zu verletzen, dann zeig ich dir wie ich gewonnen haben!", keifte ich sie fast zusammen und war einfach stinksauer. Mein Blick, mein Ton, alles an mir war voller kälte.
Na super. Dann müsste ich mir nachher was ausdenken wo ich mit der Kleinen hingehen würde. In das Apartment von Distrikt 9 war wohl so ziemlich unmöglich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Di Jul 14, 2015 12:59 pm

Mein Mund verzog sich zu einem schiefen Grinsen. Natürlich hatte ich mir schon gedacht das er so wachsam sein würde. Doch seine nächsten Worte brachten mich nur noch mehr zum Grinsen: "Das würde ich gerne sehen mein Lieber" , erwiderte ich. Wobei sehen hier nicht ganz zutreffen würde. Aber das war ja nicht weiter wichtig. Ich lehnte mich wieder zurück und legte das Messer weg. So machte es kein Spaß zu spielen, er wusste einfach zu gut was ich machen würde. Seufzend fuhr ich mir übers Gesicht, mit der unverletzten Hand. Zwar blutete meine Hand immer noch, doch es hatte deutlich nach gelassen. Sodass ich meinen Stolz nicht überwinden konnte im nach einer neuen Servierte zu fragen, geschweige den nach Verbandszeug. Ich streckte mich, gähnte und sagte laut: "Mir ist langweilig! Erzählt mal was ihr Kidis" Damit sprach ich die Tribute an, Christians Predigten reichten mir nun wirklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Do Jul 16, 2015 8:13 am

"Du wirst es merken, wenn dein Kopf nicht mehr auf deinen Schultern sitzt.", meinte ich nur abfällig. Irgendwann war es echt nervig wenn sie so war. Am Anfang war es ja noch lustig, aber irgendwann reichte es. So konnte man nicht immer sein. Man merkte wie gestört sie im inneren war. Sie lässt es nur nach außen dringen, weil sie nicht weiß wie sie damit umgehen soll, was sie sagen soll, wie sie sich fühlen soll. Was hat sie vor der Arena so verletzt, dass sie in der Arena so war? Niemand war einfach so ein Monster. Es gab immer einen Grund. Ihren Grund wollte ich eigentlich gar nicht wissen, aber was veränderte einen zu so einer Kreatur?
Mein Blick wanderte zu den Tributen als sie diese Ansprach. Anscheinend hatte sie keine Lust mehr darauf das ich ihr sagte was sie dachte, weil sie immer was zu meckern und zu sagen hatte.
Aber die Tribute zögerten, sie wussten ebenso wenig was sie sagen sollten, oder erzählen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Do Jul 16, 2015 4:02 pm

Ich schnaubte nur. Er sollte sich bloß nicht so aufspielen. Schließlich hatte ich auch die Spiele gewonnen, nicht nur er. Er mag mir zwar körperlich überlegen sein und er kann auch sehen, doch ich hatte da meine Tricks. Und dann herrschte Schweigen, es schien ganz so als wären den Tribute die Worte ausgegangen. Oder wollte sie nicht sprechen, weil ich sie drum gebeten hatte? Naja mir war es nur recht, besonders interessant waren sie bestimmt auch nicht. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich sie jetzt mit einem eisigen Blick angestarrt, doch dies ging schlecht, weswegen ich es bleiben ließ. Meine Hände wanderten wieder über den Tisch, suchten nach was Essbaren. Schließlich ertasteten meine Finger einen Apfel, denn ich anfing zu essen. Er schmeckte etwas bitter, doch das machte mir nichts. In der Arena hatte ich mich weitaus schlimmeren Sachen auskommen müssen. Ich wand mich an Christian:"Ich habe gehört das die Kapitoler an einer Methode arbeiten Blinden ihre Sehkraft wiederzugeben. Hast du was davon gehört?" Es waren nur Gerüchte, so hatte ich es verstanden. Doch selbst wenn es so eine Methode geben sollte, ich würde sie wohl nicht in Anspruch nehmen. Blind sein hatte auch seine Vorteile.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Fr Jul 24, 2015 8:30 pm

Schweigen herrschte als sie schließlich die Stille durchbrach.
Warum sollte ich so etwas wissen? Sie war blind, nicht ich. Aber es würde mich interessieren, wenn ich blind wäre. Ich wüsste nicht ob ich das aushalten könnte, irgendwie war es doch beeidnruckend das sie noch nicht am Rande der Verzweiflung stand. Ich könnte Blind nicht wirklich klar kommen, ich verließ mich zu sehr auf meine Augen. Meine Augen reagierten auf meine Ohren und nur auf meine Ohren zu reagieren, nein, dass könnte ich nicht. Ich würde durchdrehen. Außerdem, was sollte dann mit meiner Tochter sein? Ich konnte nicht mehr auf sie aufpassen, ich könnte sie nicht mehr beschützen und nicht mehr sagen, wie hübsch sie aussähe, ohne, dass sie weiß, dass es nicht wahr ist. Ich könnte nicht zusehen wie sie zu einer jungen Frau heranwuchs und würde die Jungs nicht böse anstarren können, die hinter ihr her waren.
Ich seufzte innerlich und senkte meinen Blick. Eine Behinderung war schon schrecklich. Ich schätze alles was ich hatte. Was wäre es zu essen, wenn man nichts schmeckt? Es wäre langweilig, aber irgendwie...
"Keine Ahnung.", erwiderte ich schließlich nur und sah auf meinen Teller. Wenn sie wieder sehen wollte, dann soll sie sich doch richtig informieren. Was will sie denn jetzt auf einmal ein Gespräch anfangen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Reena Flens
»Admina«
avatar

Anzahl der Beiträge : 69

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Fr Jul 24, 2015 11:26 pm

Er brauchte ungewöhnlich lange für seine Antwort, fast schon so lange, dass ich dachte er würde mir überhaupt keine Antwort mehr geben. Doch dann hörte ich wie er einfach nur, keine Ahnung, sagte. Ich seufzte tief. Wie es aussieht hatte er nicht besonders große Lust mit mir zu reden und irgendwie konnte ich es auch verstehen, doch es ärgerte mich trotzdem. Machte mich wütend. Doch ich schluckte die Wut runter. Ich konnte ihn nicht angreifen, denn ich wusste genau, dass er sich wehren konnte und es auch tun würde. Auch wenn ich gerade schrecklichen Drang verspürte mir ein Messer zu schnappen und es durch Fleisch fahren zu lassen. Anderen waren süchtig nach Schokolade oder Alkohol und ich nach dem hier. Ich legte den Kopf zurück, atmete tief durch, unterdrückte diese Gefühle. Auf die Tribute los gehen wäre eine Option, würde jedoch meinen Job gefährden und schließlich konnte ich diesen nicht aufs Spiel setzten. Christian angreifen war ganz und gar nicht Option, am Ende würde ich blutend am Boden liegen. Das würde ich ihm sogar zu trauen. Lautstark klatschte ich in die Hände, erhob mich - wobei ich mich einmal im Kreis drehte."Ich denke es ist Zeit die Ernten anzuschauen", rief ich erfreut. Was wohl gar nicht passte. Ich würde sie natürlich nicht sehen können, doch dann würde hier nicht so ein Schweigen herrschen. Denn es so still war, waren meine Gelüste nur noch stärker. "Christian wärst du so lieb und würdest dies arrangieren?" Kotz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christian West
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 28

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   Sa Jul 25, 2015 9:59 am

Was war denn jetzt mit ihr los? Sie machte als ob sie sehr erfreut über die Tatsache wäre, dass wir uns jetzt die Spiele "ansehen" würden. Jedes Jahr war sie anders. Ich verdrehte nur die Augen und deutete einer Avox den Spaß ablaufen zu lassen.
"Ich dachte du bist so gut darin andere zusammenzuscheißen. Wir haben hier genug Bedienstete.", meinte ich nur und die Spiele starteten. Distrikt 1 war nicht spektakulär, 2 auch nicht, 3 noch weniger aber dann kam vier.
Ich konnte Tate nicht wirklich leiden, weil er jemand war, der einfach zuschlagen würde, ohne Kontrolle, so Leute hasste ich einfach.
"Kennst du noch den Psycho aus Vier?", fragte Reena und grinste.
"Seine Freundin wurde gezogen.", sagte ich nur und deutete auf den männlichen.
"Die Aufmerksamkeit liegt gerade auf dem weiblichen Tribut, wenn es so sein sollte, dreht euch zweimal um, andere Tribute nutzen das aus, besonders die Killer aus 1,2 und 4.", meinte ich nur und wir schauten weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 9   

Nach oben Nach unten
 
Zug von Distrikt 9
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Distrikt 8 - STECHWAHL-ABGESCHLOSSEN
» Distrikt 7 - ABGESCHLOSSEN
» Distrikt 12 - ABGESCHLOSSEN
» Distrikt 5 - ABGESCHLOSSEN
» Mentor/ Mentin für Distrikt 8 gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Just the begin - The Hungergames :: Inplay :: Capitol :: Train's-
Gehe zu: