StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 fool me once

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: fool me once   Fr Jul 24, 2015 10:28 pm

Ein Gähnen unterdrückend ließ ich meinen Blick durch den Raum schweifen, es war nicht so, als ob ich schlecht geschlafen hätte – im Gegenteil, in diesem Traum von einem Bett hätte man gar nicht schlecht schlafen können – ich war einfach nur gelangweilt. Wie es sich herausstellte, unterschied sich das Leben hier bisher nicht allzu sehr von dem zuhause, abgesehen vielleicht von der Tatsache, dass das Training ohne einen Personal Trainer um einiges langweiliger und weniger anspruchsvoll war. Und vielleicht auch noch abgesehen von der Tatsache, dass jeder andere der Trainees die Absicht hatte mich zu töten. Gott sei Dank traute ich maximal einer handvoll von den Menschen hier zu, dass sie wirklich etwas drauf hatten.. der Rest würde vermutlich keine zwei Stunden überleben.

Mit meinen Gedanken abschweifend strich ich über die Klinge von einem der Messer, die auf einem der Waffentische ausgebreitet lagen. Eins musste man dem Kapitol definitiv lassen, sie wussten etwas von guter Schmiedekunst – oder zumindest ließen sie sich tolle Stücke herstellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   Fr Jul 24, 2015 10:46 pm

Langeweile. Das war es was ich empfand. Was brachte es mir bitte hier zu trainieren? Ich konnte schon alles und ich wusste auch schon wen ich wie ausschalten konnte, also warum noch anstrengen? Ist doch super wenn die anderen einen unterschätzen und nicht wissen was man kann. Also... saß ich auf einem Hindernis bei einer Übungsstation, na ja eigentlich lag ich auf dem Hindernis, und langweilte mich weiterhin. Was soll ich jetzt machen?
Mir viel schließlich das Mädchen aus 1 auf. Ich merkte mir Namen nur wenn es nötig war. Aber diesmal war es mir zu blöd gewesen, also wusste ich ihren Namen nicht und starrte sie etwas länger an. Vielleicht würde ich aus ihr noch ein paar Informationen rausbekommen bevor ich vor Langeweile starb!
Ich stand auf und lief zu dem Mädchen rüber.
"Lust mit mir Bogenschießen zu üben?", fragte ich nur und legte den Kopf grinsend schief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   Sa Jul 25, 2015 6:51 am

Ich bemerkte, dass sich jemand mir näherte bereits bevor derjenige etwas zu mir sagte, sah aber erst auf, als ich seine Worte vernahm. Es war der Junge aus Distrikt 4 – Justin Crow, der sich seinen Mentor mit dem verliebten Mädchen teilen musste. Die Story war immer noch zu gut, aber ich verkniff mir ein Grinsen und zog stattdessen kurz meine Augenbrauen hoch, abwägend, was ich von seiner Frage halten sollte. Sein Distrikt gehörte ebenfalls zu den Karrieredistrikten, er hatte also wahrscheinlich ebenso kein Training mehr nötig wie ich und daher vermutlich andere Motive zu fragen. „Ja, warum nicht.“ Erwiderte ich schließlich schulterzuckend, da mir ohnehin so langweilig war und ich eigentlich nichts zu verlieren hatte – im Gegenteil, mehr über die Konkurrenz zu erfahren war schließlich nie schlecht.

Ich wartete bis er sich einen Bogen genommen hatte, ehe ich selbst nach einem griff und ein paar Pfeile einsteckte. „Dann zeig mal was du draufhast.“ Fügte ich mit einem breiten Lächeln auf den Lippen hinzu und sah zu ihm hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   Sa Jul 25, 2015 9:47 am

Sie sah zu mir und hatte nichts dagegen einzuwenden und so gingen wir zusammen zur Station. An dieser war momentan niemand und der Trainer sah zwar erfreut aus als wir kamen, aber als er realisierte das wir seine Hilfe nicht in Anspruch nehmen würden, sah er noch genervter aus.
Ich sah die verschiedenen Bögen an und wägte mit den Augen ab welcher am meisten Ilbs hatte. Ich schnappte mir einen Bogen und richtete ihn auf den Boden und zog einmal die Sehne leicht zurück. Das mussten ungefähr 28Ilbs sein, dass stellte kein Problem. Also nahm ich mir einen Köcher und schmiss ihn über die Schultern und sah mir die Pfeile an. Ich nahm mir die die meinen am nahsten kamen. Ich sah zu ihr wie sie sich einen Bogen nahm und mich mit einem Lächeln ansah.
"Na dann los.", meinte ich und stellte mich an die Linie und starrte das Ziel an. Wo würden wir denn heute hinschießen...
Mir gefiel gerade der Ellbogen sehr. Also zielte ich erst aufs Herz und im letzten Moment neigte ich den Bogen etwas und traf mein Ziel. Bogenschießen war etwas was ich konnte.
"Oh.", sagte ich nur, nicht deutend in welchem Sinne.
"Ich bin besser darin andere zu trainieren.", sagte ich und lächelte. Ich ging zur Seite und wies ihr mit der Hand den Weg zur Linie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   Sa Jul 25, 2015 10:05 am

An der Art und Weise, wie er mit dem Bogen umging und sein Ziel anvisierte, merkte man, dass er etwas vom Bogenschießen verstand. Ich hatte allerdings auch mit nichts anderem gerechnet, sonst hätte er es vermutlich nicht vorgeschlagen.  Meine Augen folgten dem Pfeil, der schließlich im Ellbogen der Puppe stecken blieb – es wäre nicht unbedingt eine tödliche Verletzung gewesen, aber ich bezweifelte dass es ein Fehler seinerseits war und er eigentlich eine andere Stelle hätte treffen wollen.. „Interessante Wahl – natürlich sehr effektiv, wenn dein Gegner hauptsächlich mit dem anderen Arm arbeitet.“ Kommentierte ich mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, meine Worte waren jedoch nicht gehässig gemeint und mehr eine Feststellung.

„ Na, vielleicht kannst du mir dann noch was beibringen.“ Fügte ich scherzhaft auf seine Aussage, dass er lieber andere trainierte hinzu. Vielleicht hätte er sich nicht für die Hungerspiele melden sollen und stattdessen einen Job in den Trainingslagern beginnen sollen – da wäre er damit sicher besser aufgehoben gewesen. Ich positionierte mich an die gleiche Stelle, an der er eben gestanden hatte und spannte meinen Bogen. Er war etwas leichter als die, die ich von zuhause gewohnt war, aber in der Arena hatte man schließlich auch keine große Auswahl. Für einen Moment überlegte ich zwischen Kopf und Herz, entschied mich dann aber für letzteres und zielte den Pfeil auf dieses.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   Sa Jul 25, 2015 10:42 am

Ich lachte.
"Mit welchem Arm arbeitest du denn?", fragte ich frech grinsend und sah sie längere Zeit so an bevor sie sich selber an die Schießlinie stellte und zum Ziel sah. An ihrer Art wie sie den Bogen hielt merkte man, dass es eigentlich nicht ihre Stärke war. Jeder hatte eine Bogenstärke die er haben musste um ordentlich schießen zu können. Würde ich jetzt mit 16Ilbs schießen, dann würde ich gar nicht wirklich treffen weil keine Spannung da ist, weswegen es mit Bogen in der Arena schon kritisch sein kann.
"Vielleicht kann ich das.", sagte ich als sie sagte, dass ich ihr vielleicht noch was beibringen könnte.
Als ich dann genau hinsah wie sie den Bogen spannte stellte ich mich hinter sie und legte meine Hände an ihre Hüfte.
"Halt hier mehr Spannung. Als Schütze ist man ein Fels und darf nicht einknicken.", sagte ich und blieb einfach stehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   Sa Jul 25, 2015 6:12 pm

„Mit beiden natürlich.“ Erwiderte ich auf seine Frage mit einem verschmitzten Grinsen auf den Lippen. Es war nicht gerade anspruchsvoll herauszufinden, welcher Arm bei einer Person der stärkere war – sobald man ein bisschen das Verhalten von jemandem beobachtete, konnte man eigentlich ziemlich leicht feststellen, wo diesbezüglich seine Stärken lagen.

Als er seine Hände an meine Hüfte legte, zog ich etwas amüsiert die Augenbrauen hoch, verharrte jedoch in meiner Position. „Jaja.. wie ein Fels in der Brandung und so weiter.. den Spruch hab ich schon mehr als einmal gehört.“ Fügte ich leicht lachend hinzu, befolgte aber seinen Ratschlag und hielt meine Spannung während ich den Pfeil schließlich abschoss. Zugegebenermaßen war es nicht mein sauberster Schuss, was ich vermutlich dem anderen Bogen zu verdanken hatte, aber ich traf trotzdem mein Ziel und wandte mich daraufhin über die Schulter blickend in seine Richtung. „Was hätte ich nur ohne deine Hilfe gemacht?“ In meiner Stimme schwang ein unschuldiger Unterton mit, während sich auf meinen Lippen ein triumphierendes Lächeln ausbreitete. „Ich glaube, du kannst deine Hände jetzt wegnehmen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   Sa Jul 25, 2015 10:10 pm

Ich grinste als sie mir antwortete. Ja so konnte man auch antworten. So waren meine Antworten auch. Sie gaben nicht wirklich eine Aussage her sondern eher den gleichen Wissensstand den man vorher auch hatte.
Als ich sie dann korrigierte sagte sie nichts dazu und reagierte auch nicht großartig darauf, dass meine Hand an ihrer Hüfte lag. Es waren meist nur die Kleinigkeiten die den Unterschied machten. Es war anders für sie zu schießen und der erste Schuss traf zwar, aber ich wäre niemals damit zufrieden gewesen.
"Daneben geschossen.", sagte ich nur auf ihre Frage und grinste sie frech an. So war ich eben.
"Sicher?", fragte ich und zog sie einmal an mich bevor ich sie los ließ und wieder zur Schießlinie ging. Diesmal war die Stelle dran, an der der Bauchnabel wäre.
"Ach verdammt.", fluchte ich leise als ich wenige Zentimeter daneben traf und wusste sofort was meine Fehler waren.
"Wie gefällt dir das Kapitol?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   So Jul 26, 2015 6:32 am

Nachdem Justin mich dann losgelassen hatte, trat ich einen Schritt zur Seite und ließ ihn dann wieder die Position einnehmen. Der Pfeil landete etwas abseits vom Bauchnabel und auf sein leises Fluchen daraufhin musste ich mir ein Grinsen verkneifen. Er war ziemlich sicher ein kleiner Perfektionist und ich konnte es ihm nicht verübeln. „Na, hier etwa nicht genug Spannung gehabt?“ Kommentierte ich mit einem unschuldigen Lächeln und legte die Hände für einen kurzen Moment an seine Seiten, seine Geste von vorhin nachahmend.

Ich stellte mich wieder an die Linie, zuckte auf seine Frage hin aber erstmal mit den Schultern. „Also ich weiß ja nicht, ob euer lieber Mentor euch irgendwelche Privilegien erteilt hat, aber wir hatten bisher leider noch keine Sightseeingtour.“ Seit unserer Ankunft und der Eröffnungsfeier hatten wir uns eigentlich nur neben den kurzen Besuchen beim Stylisten in unseren Räumen bzw. hier aufgehalten. Selbst in den Wohnquartieren war der Freiraum begrenzt. „Und die Leute sind... gewöhnungsbedürftig.“ beendete ich schließlich meinen Satz nach einem kurzen Zögern und visierte das rechte Knie an. „Wie gefällt es dir denn? Hat es sich gelohnt sich freiwillig zu melden, nur um das große, glorreiche Kapitol einmal zu Gesicht bekommen?“ fügte ich hinzu während ich den Pfeil abschoss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   So Jul 26, 2015 9:28 am

Als ich schließlich geschossen hatte legte sie meine Hand an meine Seite und fragte ob ich da zu wenig Spannung hatte. Ich grinste sie frech an. Ich stellte mich vor sie und ließ meine Hand über ihren Rücken gleiten bis zu ihrer Schulter.
"Nein hier.", sagte ich dabei und grinste frech während ich sie wieder an die Linie ließ.
Anfangs zuckte sie nur mit den Schultern und sagte dann, dass sie noch keine Sightseeingtour hatte. Wobei ich grinste. Ja eine Sightseeingtour wäre echt lustig gewesen, denn was soll man besichtigen? Alles hatten sie aus den Distrikten und das einzige was sie toll fanden war zuzusehen wie sich alles und jeder abschlachtet.
"Die Leute sehen bescheuert aus. Einer wollte Aufmerksamkeit und jetzt macht es jeder.", meinte ich nur und seufzte. Was für Verzweifelte Loser.
"Auf jeden Fall, immerhin sterbe ich lieber in der Arena und hab ein paar Leuten das Leben erleichtert.", meinte ich nur und sah zu wie ihr Pfeil flog.
"Wie viel Ilbs hast du eigentlich?", fragte ich und stellte mich wieder an die Linie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   So Jul 26, 2015 9:53 am

„Was, du bist kein Fan von den bunten Haaren und der schrägen Mode?“ erwiederte ich mit einem Hauch von Ironie in der Stimme und lachte dann kurz amüsiert auf. „Dann warst du von deinem Kostüm ja sicherlich auch begeistert.“ Innerlich verdrehte ich die Augen als ich an die Eröffnungsfeier dachte – da hatten die Leute hier schon so viele Ressourcen und es fehlte ihnen einfach an Talent, um sie in etwas Schönes umzusetzen.

Bei seinen nächsten Worten zog ich dann die Augenbrauen hoch, nicht sicher, wie ich seine Worte zu deuten hatte. Wem half es denn, wenn er in der Arena starb? Es war schließlich nicht so, dass sich nicht genügend Leute in Distrikt 4 an seiner Stelle hätten freiwillig melden können... also rettete er nicht unbedingt jemand Unwilligem das Leben. „So heroisch das auch von dir klingt, ich bin sicher, dass deine Familie und Freunde zuhause das anders sehen...“ erwiederte ich schließlich mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, ich selbst konnte mir gar nichts anderes vorstellen, als die Spiele zu gewinnen und wieder zurückzukehren. Natürlich wusste ich, dass die Möglichkeit bestand, dass ich die Spiele nicht überleben würde, aber ich würde definitiv alles versuchen, um zu nicht in der Arena zu sterben.

„22. Warum fragst du?“ fügte ich dann auf seine Frage hinzu und beobachtete seinen nächsten Zug.



(passt das mit der Stärke? Ich hab da ehrlich gesagt keine Ahnung vonxD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   Di Aug 11, 2015 8:44 pm

(passt)
"Niemals. Da bekommt man doch Augenkrebs wenn man den ganzen Tag in so einem Kaff leben muss!", meinte ich nur und seufzte stark. Das war doch echt ekelhaft. Schreckliche Sache oder?
"Ja, sicherlich. Aber es ging. Auch wenn das Netz an gewissen Stellen etwas gekratzt hat.", meinte ich und verzog das Gesicht. Sie würde wissen was ich meinte. Und somit waren uns die Pfeile ausgegangen. Ich lief zur Puppe und zog meine Pfeile und steckte sie in den Köcher zurück. Ich zog einen ihrer Pfeile als sie knapp vor mir stand und ich gerade antworten wollte.
Ich kam ihr so Nahe wie es ging. Unsere Gesichter waren uns Nahe.
"Jedoch...", sagte ich und machte eine Pause während ich sie anstarrte und grinste.
"niemanden wird es interessieren ob ich lebe oder nicht. Bei meiner Ankunft hatte ich eine blutige Nase oder?", sagte ich und fing an zu lachen als ich zurück zur Schießlinie ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   Mi Aug 12, 2015 12:32 pm

„Oh, du Armer!“ Erwiederte ich augenverdrehend, aber mit einem breiten Grinsen auf den Lippen als er meinte, dass sein Kostüm an ‚gewissen’ Stellen gekratzt hätte. „Dafür lagen vermutlich zumindest für einen Moment die Blicke ganz Panems auf dir...“ oder zumindest die des weiblichen Publikums. Es war eigentlich fast schon lachhaft zu sehen, wie schnell die Frauen hier ins Schwärmen gerieten ungeachtet der Tatsache, dass sie jemandem im gleichen Moment in den sicheren Tod schickten.

Da ich unmittelbar vor ihm stand, nahm ich den Pfeil aus seiner Hand und wollte gerade etwas hinzufügen, zog dann aber die Augenbrauen bei seinen Worten zusammen und starrte ihm einen Moment irritiert in die Augen – was nicht sonderlich schwer war, da sein Gesicht unmittelbar über meinem war. Vermutlich war es nur eine Masche von ihm, um sich Sympathien bei mir zu erschaffen – ich meine, wer hatte denn niemanden, der nicht um sein Leben bangen würde? Er kam mir auch gar nicht wie ein Einzelgänger vor... andererseits falls seine Worte der Wahrheit entsprachen, tat er mir irgendwie schon Leid, auch wenn ich im Anbetracht der Situation nicht so denken sollte. So richtig einschätzen konnte ich ihn noch nicht.
„Solange es dich interessiert..." meinte ich schließlich, da es ja eigentlich das einzige war, was jetzt noch wirklich zählte und sammelte meine anderen Pfeile ebenfalls ein, ehe ich ihm wieder zur Schusslinie folgte. "Und fyi, die blutige Nase hätte ich dir auch verpasst, wenn du mein Freund gewesen wärst und so blöd gewesen wärst dich freiwillig zu melden." fügte ich mit einem Zwinkern hinzu und schoss dann auch schon den nächsten Pfeil ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   So Aug 16, 2015 3:58 pm

"Ja, dafür hat es sich ja auch so gelohnt", meinte ich nur etwas abfällig, so wie es immer war, wenn ich über das Kapitol nachdachte oder sprach. Sie waren ein Volk was man nru verachten konnte. Eigentlich waren Menschen generell schon eine schreckliche Geschichte. Sie verrieten einander und dann waren sie zu feige es zu sagen. Ehrlichkeit war ein Segen den man nur benutzte um andere zu verletzen. Was war dann bitte Liebe? Um zu zeigen, dass man jemanden besaß oder besessen wurde?!
Mein Blick glitt zu den Pfeilen auf der Zielscheibe. Manchmal trainierte ich mit dem Bild meines Vater darauf. Hatte ich erwähnt, dass er der Grund war, dass ich so gut schoss? Unglaublich oder, aber es lag wohl daran, dass ich mir sein Gesicht immer und immer wieder auf der Zielscheibe vorstellte und alles dafür tat zu treffen. Er war so ein "Miststück"!

Sie nahm den Pfeil aus meiner Hand und sagte nichts weiter dazu außer zu meiner Aussage. Anfangs sagte ich auch nicht wirklich viel dazu doch als ich wieder die Sehne gespannt hatte und sie schießen ließ antwortete ich schließlich auf ihre Aussage.
Dazu stellte ich mich wieder nah hinter sie und flüsterte ihr schon fast ins Ohr.
"Mein Vater hat meine erste Freundin zusammengeschlagen, danach traute sich niemand mehr mit mir zu reden.", meinte ich und grinste als ich meine Hand an ihre Hüfte legte.
"Hier ist das ganze jedoch anders.", meinte ich nur und ließ sie aprupt los und stellte mich wieder normal, mit "normalem" Abstand neben sie.
"Und das mit der Nase war mein Vater.", meinte ich nur und lächelte als ich abschoss.
Warum erzählte ich ihr das?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   So Aug 16, 2015 9:10 pm

Da Justin für einen Weile gar nichts sagte, konzentrierte ich mich auch erstmal nur auf mein Ziel, so dass ich fast zusammenzuckte als er auf einmal so dicht hinter mir stand, dass er mir schon ins Ohr flüstern konnte. Sein Kommentar ließ mich kurz schlucken. Während ich eben noch an seinen Worten gezweifelt hatte, war ich mir jetzt nicht mehr so sicher, ob er nicht doch die Wahrheit sprach. Wer dachte sich schließlich so eine Story aus? War er deswegen hier, weil er es zuhause einfach nicht mehr ausgehalten hatte? Ich konnte mir nicht vorstellen, wie es sein musste, in so Verhältnissen zu leben. Meine Eltern hatten vielleicht nie viel Zeit gehabt oder waren mit anderen Dingen beschäftigt gewesen, aber wir haben uns grundsätzlich immer sehr gut verstanden. Und früher hatte ich zusätzlich auch immer noch meinen Bruder gehabt.

Auch wenn ich es nicht wollte, kam ich irgendwie nicht darum das er mir Leid tat und zu denken, dass wohl viel mehr hinter seiner lockeren Fassade steckte als er zeigte. „Dann haben sie aber definitiv was verpasst.“ Erwiederte ich schließlich schlicht aber dennoch aufrichtig darauf bezogen, dass sich niemand mehr getraut hatte mit ihm zu sprechen. Die Hand an meiner Hüfte ignorierte ich, auch wenn mir die Berührung natürlich nicht entgangen war und im nächsten Moment stand er auch schon wieder zurück an der Schusslinie. „Inwiefern anders? Weil dich niemand kennt oder weil du anders bist?“ fragte ich mit hochgezogenen Augenbrauen während mein Blick auf ihm ruhte. „Oder nur weil dir das erste hübsche Mädchen, was du angesprochen hast, nicht gleich davongelaufen ist?“ fügte ich anschließend mit einem verschmitzten Grinsen hinzu, kräuselte dann bei seinen nächsten Worten jedoch die Stirn und wurde wieder ernst. „Was ist denn mit deiner Mutter?“ Sie hätte doch sicherlich nicht tatenlos zugesehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Justin Crow
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: fool me once   So Aug 16, 2015 10:10 pm

"Ich weiß", sagte ich nur und grinste verschmitzt. "Definitiv.", fügte ich noch hinzu. Ich hatte bis jetzt nur eine einzige Beziehung gehabt. Ich hab sie wirklich gemocht und sie brachte mich auch dazu ehrlich zu lachen. Aber nachdem ich ins Krankenhaus kam war sie so verzweifelt, dass sie mich fast umgebracht hat.
"Weil mein Vater nichts mehr ausrichten kann. Weder jetzt noch irgendwann. Also kann ich so viel machen wie ich will. Interesse?", fragte ich und grinste sie vielwissend an.
"Und bei mir laufen nie Mädchen weg, sie halten es für ein Gerücht, nur sobald ich es bestätige laufen sie.", meinte ich Schulterzuckend.
"Und man könnte meinen wir hätten eine AUsbildung zum Killer.", sagte ich fast lachhaft und sah sie von der Seite aus an.
Ich spürte das sie Mitleid hatte. Es war die beste Lüge die Wahrheit zu sagen, da konnte dir niemand auf die schliche kommen, man musste sich nichts ausdenken und was noch dazu kam, die Wahrheit war manchmal so schräg, dass man nicht mehr glauben konnte es sei eine Lüge.
"Ach ja. Die gibt es ja auch noch.", meinte ich nachdenklich und schoss meinen Pfeil.
"Vielleicht hat sie mein Vater längst zu Tode geprügelt, oder sie lebt noch, wer weiß. Interessiert mich auch nicht.", meinte ich nur und drehte mich wieder zu ihr, ging wieder einmal auf sie zu.
"Was ist mit dir?", fragte ich und stand wirklich so Nahe, dass unsere Nasen sich hätte berühren können.
"Wie sieht es mit deinen Beziehungen aus?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://larrikatepictures.wordpress.com
Faye Richards
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 20

BeitragThema: Re: fool me once   Mo Aug 17, 2015 7:46 am

Er hatte recht, sein Vater konnte wirklich nichts mehr ausrichten und würde es auch nicht mehr können. Ob der Preis den er dafür zahlte es wert war, wusste ich nicht – in ein, zwei Jahren hätte er auch so frei sein können, jetzt hingegen war es möglich, dass er in ein, zwei Wochen nicht mal mehr leben würde.

Als er mich fragte, ob ich Interesse hätte, war ich es diesmal, die denn Abstand zwischen uns verringerte und meine Hände auf seine Brust legte. „Oh, Justin, ich wusste doch, dass es dir ähnlich geht. Auf jemanden wie dich habe ich mein ganzes Leben lang gewartet.“ Hauchte ich, während ich mich auf meine Zehenspitzen stellte und ihm tief in die Augen blickend näher kam, fast so als wollte ich ihn küssen. Als unsere Gesichter sich jedoch fast berührten, konnte ich mir ein Lachen nicht länger verkneifen und trat wieder einen Schritt zurück. Ich bemerkte, dass der ein oder andere Tribut durch mein Lachen neugierige Blicke zu uns rüber warf, aber es war mir eigtentlich relativ egal.

„Könnte man so sagen.“ Fügte ich schließlich schulterzuckend hinzu, immer noch mit einem amüsierten Blitzen in den Augen. Es war kein Geheimnis, dass die oberen Distrikte trainierten und er hätte sich sicherlich nicht freiwillig gemeldet, wenn es bei ihm anders gewesen wäre; abgesehen davon war er ja auch ziemlich gut mit dem Bogen.

Bei der Aussage über seine Mutter zog ich die Augenbrauen hoch. Hatte er das gerade wirklich gesagt? „Den Teil solltest du vielleicht aus deiner Geschichte rauslassen. Es lässt dich nur herzlos klingen.“ Erwiederte ich trocken auf seine Aussage und folgte mit meinem Blick seinen Pfeil, erneut ein guter Schuss. Als ich wieder zurücksah, stand er erneut so dicht vor mir, dass ich seinen Atem auf meiner Haut spüren konnte. „Mit meinen Beziehungen? Sehr gut. Bisher ist noch niemand vor mir weggelaufen oder wollte mich umbringen.“ Für einen Moment musste ich an zuhause denken. Ich hatte nie Probleme gehabt Freunde zu finden und kam ebenfalls mit meiner Familie gut klar. "Die hier Anwesenden vermutlich ausgenommen.." fügte ich mit einem Zwinkern hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: fool me once   

Nach oben Nach unten
 
fool me once
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Just the begin - The Hungergames :: Besideplay :: Besideplay-
Gehe zu: