StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Zug von Distrikt 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mockingjay
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 71

BeitragThema: Zug von Distrikt 2   So Mai 10, 2015 6:36 pm

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://just-the-begin.forumieren.com
Violet Prode
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Fr Jul 03, 2015 2:15 pm

Cf: Marktplatz von Distrikt 4

Anders als die Tribute wurde ich sofort zum Zug gebracht, natürlich von Friedenswächter. Was eigentlich nicht nötig wäre, doch es war anscheinend nicht zu ändern. Den protzigen Innenraum des Zuges betrachtete ich gar nicht mehr, so sehr hatte ich mich schon daran gewöhnt. Stattdessen setzte ich mich in einen der Sessel und wartete. Währenddessen schaute ich aus dem Fenster und hing meinen Gedanken nach. Ich dachte an das Kapital und was es für Köstlichkeiten es dort gab, ich dachte an die Spiele. Wie sie wohl dieses Jahr sein würden? Würde es einer der oberen oder unteren Distrikte schaffen? Ich hatte gelernt die unteren nicht zu unterschätzen, zwar genossen sie keine Ausbildung wie unsere Tribute, doch sie sind in Not einfallsreich und außerdem ziemlich listig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante Winchester
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   So Jul 05, 2015 10:32 pm

Cf: Marktplatz von Distrikt 2

Dantes Verabschiedung war kurz und knapp, doch kaum zu glauben aber seine Mutter hatte ihn umarmt sein Vater ihm die Hand gegeben und ihm viel Glück gewünscht. Noch immer war Dante etwas verwirrt so viel Zuneigung hatte er die letzten Jahre nicht bekommen, er war kurz den Tränen nah, konnte sich jedoch fangen und wurde nach dieser warmherzigen Verabschiedung von Friedenswächtern abgeführt und in Richtung Zug gebracht. Die Nervosität war selbst reden noch immer da, doch ein Teil lag schon hinter ihm nun waren es die Spiele auf die er sich konzentrieren musste. Sein langes weißes Hemd zog er aus und warf es weg, zu sehr hasste er diese Verkleidung des ordentlichen Jungen und hatte somit nur noch ein Unterhemd an. Die Schuhe, wie die Hose musste er selbst redend an behalten. Auf den letzten Metern wurden die Freidenswächter noch einmal grob und schubsten ihn ein wenig.

Im Zug sah er noch lange aus dem Fenster. Vielleicht sah er seine Heimat, seine Freunde und seine Eltern das letzte Mal. Dante wollte jeden einzelnen Augenblick noch fest halten bevor der Zug los fuhr und ihn ins Capitol brachte. Doch dann sah er die Mentorin von Distrikt 2, Violet Prode die Gewinnerin von den 72.Hungerspielen, kaum älter als er Selbst. Erst wollte er einen blöden Spruch los werden da sie doch noch sehr jung war, nach einem kurzen Moment dachte er das sie trotz ihrer jungen Jahren weit mehr Erfahrung hatte als er selbst, außerdem sah sie gut aus und so ließ er den Spruch einfach stecken. Dante lächelte und stellte sich gleich mal vor als er sich den Innenraum genau anschaute "Hi, ich bin Dante.". Erst jetzt bemerkte Dante die Inneneinrichtung und war erstaunt, seine Familie lebte nicht schlecht doch dies war noch einmal ein paar Nummern größer. Er ging zu dem Tisch und setzte sich auf einen Stuhl, nahm sich einen Apfel und aß ihn. Er sah Violet an und versuchte wie immer etwas zu finden und zu versuchen sie zu lesen. Außerdem wartete er ungeduldig auf seine Partnerin, die sich wohl länger verabschiedete.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle Shaw
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Alter : 19

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Mi Jul 08, 2015 8:38 pm

11 Uhr am Morgen | Tag der Ernte
Isabelle &&' Dante &&' Violet

Nachdem ich mich freiwillig gemeldet hatte wurde ich von den Friedenswächtern ins Justizgebäude gebracht. Dort kamen als erstes meine Eltern und mein Bruder John. Letzterer fiel mir sofort um den Hals und drückte mich fest an sich, so, als ob es das letzte Mal wäre. Dabe war ich fest entschlossen diese Spiele zu gewinnen. Aber nicht für meine Eltern, sondern für meinen Bruder und meine beste Freundin. Langsam löste ich mich von meinem kleinen Bruder und nahm auch nacheinander meine Eltern in den Arm. Meine Mutter weinte, aber nicht wegen Trauer, sondern weil sie so stolz auf mich war. Kurz darauf war die Zeit um und die drei wurden heraus gebracht und Kim kam herein. Sie fiel mir, genau wie John, sofort um den Hals und ich spürte wie sie schluchzte. Uns war beiden klar, dass trotzallem die Möglichkeit besteht, dass ich es nicht schaffe und in der Arena sterben würde. Ich spürte, wie auch mir die Tränen in die Augen stiegen, doch ich blinzelte sie weg. Ich als Karriera durfte keine Schwäche zeigen und doch fiel es mir schwer, nicht zu weinen. Das war schon immer so gewesen, wenn Kim angefangen hatte zu weinen fing es bei mir auch an, ich weiß auch nicht wieso. Die Zeit war viel zu schnell vorbei und Kims letzte Worte an mich waren: "Du schaffst das. Ich weiß es!" Die Friedenswächter kamen zurück und brachten mich zum Zug. Dort angekommen stieg ich ein und sah, dass unsere Mentorin Violet und mein Mittribut Dante schon da waren. Ich schaute mich hier um Zug um und war sprachlos. Alles glänzte und sah ziemlich neu und teuer aus. Meine Eltern hatten schon viel Geld und wir lebeten nicht schlecht, aber das hier übertraf alles. Ich setzte mich auf einen der noch freien Sessel und begrüßte die beiden mit einem einfachen "Hallo".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan Langdon
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Do Jul 09, 2015 9:55 pm

11 Uhr am Morgen | Tag der Ernte
Evan && Isabelle && Dante && Violet

FIRSTPOST


Ich wurde schon vor der Ernte in den Zug gelassen, ich wollte nicht nach Distrikt 2, diese Zeit hatte ich hinter mir gelassen ich war jetzt ein Kapitoler, naja von der Wohnsituation jedenfalls. Gegen 11 Uhr hörte ich geräuche außerhalb meiner Räumlichkeiten, die Tribute und Violet, meine Mitmentorin, müssten da sein. Ich war zwar Mentor aber ich war nicht wirklich scharf darauf dass unser Distrikt gewinnt, ich lebe sowieso nicht in den Distrikten, mir ging es gut ich war wohlhabend. Aber mir war auch klar dass ich den Kids helfen musste, immerhin war dies mein Job. Ich öffnete die Tür und trat in den Haupttrackt des Zuges. Hier standen Sessel, ein Kühlschrank und alles Mögiche, fast wie ein fahrendes Wohnzimmer. Ich sah Violet, und die 2 diesjährigen Tribute. "Frischlinge" sagte ich grinsend und setzte mich auf einen Sessel. "Ich schätze mal ihr seid Freiwillige." es war eher eine Feststellung als eine Frage und ich war mir dessen sogar ziemlich sicher, sie waren eben schon alt genug und es meldete sich so gut wie jedes Jahr jemand freiwillig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Violet Prode
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Sa Jul 11, 2015 11:08 am

Violet | Dante | Isabelle | Evan

Einige Minuten war es still und ich genoss die Stille, doch gerade wo ich anfing mich richtig zu entspannen betrat der männliche Tribut den Zug und stellte sich vor. Ich nickte nur knapp, es interessierte mich nicht sonderlich wie er hieß. Ich war nur da um ihn Sponsoren zu verschaffen, wenn ich Lust dazu hatte. Wenn nicht, hatte er Pech gehabt. Und ehe ich diesen Gedanken zu ende fassen konnte betrat auch der weibliche Tribut den Zug mit einem knappen 'Hallo'. Ich strich mir mein kurzes Haar aus dem Gesicht und lehnte mich bequem zurück. "Dann wären wir komplett." Es war nämlich so, dass ich wusste das Evan schon längst da war und wo die Betreuerin war interessierte mich nicht sonderlich. Bestimmt war sie hier irgendwo. Evan betrat den Abteil und begrüßte - mehr oder weniger - die Tribute. Freiwillige, genau das waren sie. Sie wussten ja nicht worauf sie sich hier eingelassen hatte. Ihnen war doch bewusst das nur einer gewinnen konnte, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante Winchester
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Sa Jul 11, 2015 5:12 pm

Violet | Dante | Isabelle | Evan

Dante aß seinen Apfel genüsslich und beobachtete die weiteren Leute die in den Zug traten. Er lächelte Isabelle an und nickte dem Mann zu der das Abteil betrat. Er erkannte ihn nicht und gab nach einer Zeit auf und widmete sich wieder seinem doch lecker schmeckenden Apfel. Er beobachtete kurz Violet und erkannte die Abneigung die sie für Isabelle und ihn empfand oder zu mindestens das Desinteresse. Der andere Kerl schien offener zu sein und Freundlicher, trotzdem hatte er etwas was Dante nicht genau definieren konnte und somit war in gewisser Weise gefährlich für ihn. Isabelle war ruhig und sah traurig aus, selbstverständlich er selbst war ja auch recht traurig sein Distrikt zu verlassen. Nach dem er sich ein Bild machte fing er an zu reden, denn Stille mochte er nicht und nun hier im Zug noch weniger "Ja wir sind Freiwillige, der Stolz von Distrikt 2!"sagte Dante Sarkastisch, fügte jedoch mit ernster Miene zu "Zu mindestens haben wir zwei Kindern dieses Jahr das leben gerettet!" eine kurze Stille trat ein und er aß den Apfel ganz auf  "Und was erwartet uns? Ich meine wir kennen die Hungerspiele nur von den Übertragungen und ich glaube wir beide wissen das es brutal wird, doch was passiert hinter den Kulissen?" Dante hoffte auf eine schnelle und knappe Antwort, er hatte nämlich noch die ein oder andere wichtige Frage und höffliches Anschweigen half ihnen bei weitem nicht. Als er wartete nahm er sich die Weintrauben aus der Schale wo er auch den Apfel her hatte und begann sie zu essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle Shaw
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Alter : 19

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Mo Jul 13, 2015 3:40 pm

Violet | Dante | Isabelle | Evan

Ich saß einfach in meinem Sessel und beobachtete die anderen beiden. Dabei fiel mir auf, das unsere Mentorin nicht wirklich Interesse an uns zeigte und ich vermutete, dass das auch so bleiben würde. Sie schien sich nicht so auf die die Spiele zu freuen, wie manch anderer. Es dauerte nicht lange, da betrat unser Mentor das Abteil. Anscheinend musste er schon vor uns im Zug gewesen sein, denn die Türen waren mittlerweile geschlossen. Ich begrüßte ihn nur mit einem kurzen Nicken. Mir war nicht wirklich nach einem fröhlichen Gespräch. Es herrschte einen Moment Stille, bevor Dante anfing zu reden. Nachdem Satz wir hätten zwei Kindern das Leben gerettet nickte ic hkurz zustimmend, auch wenn ich mir nicht sicher war ob ich mich darüber freuen sollte. Wir hatten zwar größere Chancen, da wir älter sind und mehr trainiert haben, aber im Endeffekt hängt es davon ab, wieviele Sponsoren wir bekommen würden und so wie es aussah könnten wir nicht besonders auf Violets Hilfe zählen. Ich hoffte das uns wenigsten unser Mentor unterstützen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan Langdon
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Do Jul 16, 2015 3:13 pm


Violet | Dante | Isabelle | Evan

Ich lachte kurz bei dem was der männliche Tribut sagte. Wohl wahr, sie hatten zwei Kindern das Leben gerettet, ich hatte es damals auch getan aber ich war um einiges jünger als die beiden. Wie immer hägte Violet nicht wirklich interesse für unsere Tribute, dies bedeutete ich musste mich drum kümmern, mal wieder. "Vorab sag ich euch schon mal, es sind keine 'Spiele'. Ihr dürft sie nicht als Spiele ansehen, seht sie wie einen Krieg, einen Bürgerkrieg und ihr müsst alles tun um das zu überstehen. Ihr müsst da alleine durch, wir helfen euch nur Sponsoren zu gewinnen und geben euch Tipp's.", ich sprach mit Absicht in der Wir-Form. Immerhin gehörte Violet dazu, auch wenn sie eher weniger Lust dazu hatte. "Genaueres werden wir besprechen wenn wir da sind., wirklich Interesse an den Sieg von Distrikt 2 hatte ich nicht, aber es war eben mein Job und ich war bekannt dafür meinen Job Ernst zu nehmen, mehr oder weniger. Sei's nun auf der Bühne oder vor der Kamera, ich tat meinen Job stets gut und dies sollte auch für mein Mentoren da sein gelten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Violet Prode
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Do Jul 16, 2015 4:13 pm

Violet | Dante | Isabelle | Evan


Der Stolz von Distrikt 2, ich schnaubte. Aber seine nächste Aussage stimmte, zwei Kinder - die lieber leben wollen - hatten sie wohl wirklich das Leben gerettet. Aber mehr auch nicht. Ob Distrikt 2 wohl stolz darauf war, dass die beiden vermutlich in einigen Wochen tot sein würden? Ich konnte es nicht sagen, doch wenn es nach mir gingen, wären es nicht so. Zwar stellte Dante Fragen, doch ich war zu sehr damit beschäftigt mich nicht um sie zu kümmern, sodass von mir keine Antwort zu erwarten gab. Zu meinem Glück übernahm Evan diesen Part. Ich hätte ihnen ja geholfen, wenn es auch nur mit Worten wäre. Aber ich wollte den beiden - falls doch einer von ihnen gewinnen würde - das Leben danach nicht an tun. Bei mir hatte man ja gesehen was dabei raus gekommen ist. "Er hat recht. Dies sind keine Spiele, die man als Kinder im Vorgarten spielt. Dies ist die Realität und sie ist manchmal brutaler als man es gerne möchte. Also sollte man dies nicht auf die leichte Schulter nehmen", mischte ich mich nun ein. Ich hob meinen Kopf und blickte die beiden Tribute nacheinander an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante Winchester
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Do Jul 16, 2015 7:48 pm

Dante hörte gespannt zu, er dachte daran das jeder Tipp und jede Aussage von den Mentoren wichtig sei. Sie hatten diese tödlichen Spiele überlebt und Violet sogar erst vor kurzem. Natürlich aß er immer weiter brav die Weintrauben die er sich genommen hatte. Sie waren köstlich und er hatte das letzte Mal Weintrauben bei dem 16.Geburtstag seines Freundes gegessen. Dantes Appetit verging jedoch als er die Aussagen der Mentoren hörte, sie waren nicht akzeptabel. Dante wusste, dass es um Leben und Tod ging, dass es keine Spiele waren sondern eine Herausforderung die alles Verlangen würde vielleicht sogar sein Leben. Er ging natürlich auch davon aus, dass seine Partnerin dies klar war und trotzdem sollte dies der einzige Rat der Mentoren sein? In ihm kochte etwas hoch etwas über seinen Bruder und sein Unmut über die Aussage der beiden älteren im Zug "Wartet, wartet das ist der glorreiche Tipp von euch? Mir ist klar, dass es kein Spiel ist! Das wir alles geben müssen um zu überleben. Ich habe meinen Bruder sterben sehen bei den 67.Hungerspielen. Toll Nahaufnahme von seinem Gesicht als er verzweifelt nach Luft rang! Glaubt mir ich nehme das hier verdammt Ernst und weiß was passiert wenn man es nicht tut. Ich hoffe ihr auch!" Dann ging sein Blick kurz zu Isabelle und legte seinen Kopf dann in die Hände. Er beruhigte sich wieder, er hasste es eigentlich über seinen Bruder zu reden und das Gefühl der Schuld machte sich wieder breit. Der Freiwillige aus Distrikt 2 merkte es noch nicht einmal das eine einzelne Träne seine Wange runterlief. Dante hatte tiefe Gefühle für seinen Bruder, immer noch und wird sie immer haben. Nach einem kurzen Moment war er wieder und ließ sich in seinen Sessel fallen "Und was nun? Sollen wir uns nun zurücklehnen und darauf warten im Kapitol anzukommen? Oder habt ihr noch was auf Lager was uns wirklich hilft." Er war unhöflich das wusste er aber er wollte Tipps die ihm die Schule nicht geben konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle Shaw
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Alter : 19

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Fr Jul 24, 2015 10:14 pm

Ungläubig hörte ich ihnen zu. Natürlich waren das keine Spiele, das war mir sofort klar gewesen, nachdem ich sie das erste Mal gesehen hatte. So brutal wie es teilweise in den Arenen zuging, konnten es keine Spiele sein. Krieg, beschrieb es da schon eher. Genaueres werden wir besprechen wenn wir da sind. Dieser Satz hallte in meinem Kopf nach. Das bedeutete, sie wollten uns die agnze Zugfahrt nichts weiter über die Spiele erzählen, keine nützlichen Tipps geben oder sonst was, sondern einfach die Zeit verstreichen lassen und ein nettes Pläuderchen halten oder wie? Haben die noch alle Tassen im Schrank? Wenn wir erst einmal im Kapitol angekommen sind, bleibt uns höchstwahrscheinlich nicht mehr viel Zeit um uns mit Fragen darüber, was hinter den Kulissen passiert zu beschäftigen. Zum ersten Mal, seitdem ich Dante und Violet begrüßt hatte, sagte ich auch etwas: "Also wollt ihr jetzt die ganze Zugfahrt verstreichen lassen, die Zeit verschwenden anstatt uns Auskunft darüber zu geben, wie es alles abläuft? Ist es nicht eure Aufgabe uns zu helfen? Dazu gehört auch, das man die Fragen von anderen beantwortet." Vielleicht klang ich ein wenig trotzig und wie ein kleines Kind, aber ich konnte ihren Standpunkt einfach nicht verstehen und es war mir auch ziemlich egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan Langdon
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Sa Aug 01, 2015 4:14 am

Violet | Dante | Isabelle | Evan

Mir war klar das sich nun beide Tribute beschweren würde und von beiden gab es auch schon einen Vortrag. Kinder die nicht wissen wie es 'wirklich' hinter den Kulissen aussieht. Natürlich wissen sie dass die Hungerspiele kein Zuckerschlecken sind und dass sie Ernst zu nehmen sind... dass sie ein langjähriger Krieg sind, sie wissen aber nichts über ein Tribute da sein, geschweige denn von einem Mentoren da sein. "Als aller erstes müsst ihr lernen jedes Wort von uns abzuschätzen und nicht nur das zu verstehen was ihr wollt oder meint zu verstehen..." began ich und wand mich an Dante "Ich sagte 'vorab'..." dann wand ich mich an Isabelle "...ich sagte 'Genaueres'!" beendete ich und lehnte mich wieder etwas nach hinten. "Ihr meint ihr versteht die Spiele, aber glaubt mir das tut ihr nicht. Ich glaube so gut wie jeder Karriero denkt oder dachte so, ich war damals nicht anders, doch früher oder später werdet ihr merken dass da mehr ist als nur das Bekämpfen und das Siegen; ihr wisst nur wie sch-... wie, ach ich find kein anderes Wort dafür, Scheiße die Hungerspiele sind und ich glaub jeder hier im Raum, dem bunten etwas hier ausgeschlossen, hat schlechte 'Erfahrungen' mit den Hungerspielen gemacht, auch wenn manches nur gesehen wurde und nicht selbst vollbracht wurde.                -                               Sollte einer von euch diese Spiele gewinnen ist es noch lange nicht vorbei, es ist nicht mal vorbei wenn ihr tot seid, denn dann fängt die Presse erst recht an... die 'Liebe' könnt ihr jedenfalls schon Mal vergessen, denn eine richtige werdet ihr nicht finden, und wenn ja wird immer noch das Kapitol dazwischen stehen. Aber darauf werde ich eingehen wenn es so weit ist, erstmal müsst ihr euch damit beschäftigen was euch als Tribut erwartet!" sprach ich und musste bei dem Thema 'Liebe' kurz Luft holen, allein ich wusste um was es dabei ging, obwohl nicht mal ich wusste es wirklich. "Atraktionen! Mehr seid ihr für das Kapitol nicht, eine Belustigung für bunte Flamingos." kurz darauf hörte ich wie sich die Betreuerin die sich nun auch im Raum befand räusperte. "Halt die Klappe... ist doch wahr!" sagte ich ohne sie anzugucken und darauf hin hörte ich nur ein empörtes Schnauben worauf ich nicht reagierte, sollte sie doch mit ihrer pieps Stimme und Kapitoler Akzent Anfang sich mit förmlichen Worten zu beschweren, was zu lachen gebe es dabei jedenfalls schon mal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Violet Prode
»Mentor«
avatar

Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Fr Aug 07, 2015 1:43 pm

Diesen beiden Kinder gingen mir jetzt schon mächtig auf die Nerven, die nahmen das alles einfach zu leicht hin. Klar sie waren ihr Leben lang auf die Spiele vorbereitet wurden. Doch es waren nicht nur einfach 'Spiele' es war die brutale Realität. Und wie Evan schon sagte, selbst wenn man gewinnt ist es nie vorbei. Ich verdrehte die Augen und murmelte:"Idioten." Doch mehr gab ich auch nicht von mir, ich überließ es einfach Evan. Wenn ich etwas einzuwenden hätte, würde ich es schon tun. Aber noch hatte ich keinen Tipp für sie den Evan ihnen nicht geben kann, hatte ich so auch nicht, doch ab und zu kamen mir auch mal ein paar Ideen. "Attraktionen wie war. Ihr sollt ihnen nichts weiter zeigen als eine gute Show. Denkt nicht sie machen sich wirklich was aus euch", schnaubte ich. Ich hoffte sie dachten nicht wirklich so, ansonsten wären sie echt dämlich und das würde ich ihnen dann auch zu verstehen geben. Der Betreuerin warf ich nur einen belustigen Blick zu als sie sich einmischen wollte. "Du hast nichts zu sagen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dante Winchester
»Tribut«
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   Di Aug 11, 2015 10:43 pm

"Das nenne ich mal eine Motivationsrede! Echt nicht schlecht." Dante kochte vor Wut, doch wusste er selbst nicht ob er diese wegen den Mentoren hatte oder sie einfach seinem Inneren entsprang. Seinen Blick immer noch auf den Horizont gerichtet redete er in einem aggressiven Ton weiter "Ich weiß was das Kapitol ist und wie es die anderen Distrikte sieht vor allem bei den Hungerspielen."er wandte sich den Mentoren zu "und kommt mir jetzt nicht mit ich könnte es nicht wissen, ich sei zu unerfahren und könnte es nicht verstehen!". Dante Atmete einmal tief durch und suchte nach passenden Worten "Ich und auch Isabelle sind keine kleinen Kinder die die Welt in hellen Farben sehen! Und das mit der "Liebe" und dem "nach den Spielen", komm schon ich sehe es euch an ihr räumt uns keine Chancen ein, verdammt sie hat noch nicht mal Bock hier zu sein!" Sein Finger zeigte auf Violet, Dante war ein guter Menschenkenner und obwohl es schwer war konnte er seine Mentorin lesen und sah das sie gebrochen war. Jeder Sieger hatte seinen Knacks weg und kämpfte mit Psychosen oder mit irgendwelchen Suchtverhalten. Dante war leider so naiv gewesen das er gehofft hatte das die aus Distrikt 2 anders waren. Er  drehte sich weg und ging zum Wagen mit den Getränken und nahm sich ein Wasser, ging zum Sessel zurück setzte sich öffnete das Wasser und nahm einen Schluck. Es verging ein Augenblick und Dante sagte mit einem doch schon recht bösen lächeln "Okay ich halte mich an euren Rat und genieße die Fahrt. Wir müssten ja eh bald ankommen!" angespannt und voller Energie begann er mit der Wasserflasche in seiner Hand zu spielen.

OUT: Wenn ich zu Doll werde einfach bescheid sagen. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zug von Distrikt 2   

Nach oben Nach unten
 
Zug von Distrikt 2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Distrikt 8 - STECHWAHL-ABGESCHLOSSEN
» Distrikt 7 - ABGESCHLOSSEN
» Distrikt 12 - ABGESCHLOSSEN
» Distrikt 5 - ABGESCHLOSSEN
» Mentor/ Mentin für Distrikt 8 gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Just the begin - The Hungergames :: Inplay :: Capitol :: Train's-
Gehe zu: